Paare haben keine Beziehungsprobleme, Paare erschaffen Beziehungsprobleme. Schon mal so draufgeschaut? Wenn dir dieser Perspektivwechsel gelingt, hast du den ersten Schritt heraus aus deiner Beziehungskrise geschafft. Weil du dann nicht mehr Spielball des Schicksals (oder deines Partners oder deiner Partnerin bist) bist, sondern aktiver Gestalter respektive Gestalterin deiner Lebenswirklichkeit.

Beziehungsprobleme werden von Paaren erschaffen

 

Beziehungsprobleme sind von Menschen gemacht und kommen nicht aus heiterem Himmel

Deswegen können Beziehungsprobleme auch von Menschen gelöst werden. Doch das fühlt sich oft nicht so an. Wie kommt das nur? Wenn wir in unserer Kindheit dysfunktionale Beziehungsmuster gelernt haben und unsere Eltern keine gutenVorbilder für eine liebevolle und zugewandte Beziehung waren, wenden wir später als Erwachsene genau diese Beziehungsmuster an. Unbewusst. Und jetzt geht es darum, neue Beziehungs- und Kommunikationsmuster zu lernen. Bewusst. Und das braucht eine lösungsorientierte Ausrichtung.

 

Wie wäre es, über Beziehungslösungen zu sprechen, statt über Beziehungsprobleme?

Wenn du über deine Wünsche, Sehnsüchte und Pläne sprichst, bringt dich das in die Partnerschaft, die du verwirklichen möchtest. Klingt einfach? Ist es auch! Das heißt nicht, dass es leicht ist. Und schon gar nicht, dass es schnell geht. Partnerschaftsgestaltung braucht Zeit, Energie und Aufmerksamkeit. Manche Paare finden erst nach der Hochzeit heraus, dass sie unterschiedliche Vorstellungen von Partnerschaft haben. What the fuck!

Vielleicht denkst du auch: Ich muss doch über meine Probleme reden! Ich muss sie doch erklären und erforschen, analysieren durchdringen. Jein, ist meine Antwort. Wie viel muss ich mich dem Problem zuwenden, um die Lösung herbeizuführen? Wie viel muss ich von dem Problem verstanden haben, um es zu lösen? Wie tief muss ich das Problem durchdringen, um es abhaken zu können? Vielleicht bist du über meine Antwort überrascht: Viel weniger als du glaubst. Über Probleme reden schafft Probleme, über Lösungen reden schafft Lösungen. Probier’s einfach mal aus!

Manche Paare finden erst nach der Hochzeit heraus, dass sie unterschiedliche Vorstellungen von Partnerschaft haben. What the fuck!

 

Nach der Phase des Verliebtseins beginnt die Beziehungsgestaltung

Beziehungsgestaltung funktioniert dann, wenn die beteiligten Menschen sich über das Gemeinsame und über die Differenzen in dieser Beziehung verständigen. Paare sind an einer Stelle etwas speziell und das hängt mit dem Phänomen des Verliebtseins zusammen, weil in der Phase des Verliebtseins der eine den anderen nicht sehen kann und will wie er oder sie wirklich ist. Während des Verliebtseins organisieren die Hormone für das Leben eine Party.

Wenn du darüber nachdenkst, ob du Beziehungsprobleme hast, ist bei dir wahrscheinlich die erste Phase des Verliebtseins, in der die beiden Verliebten mit einem Hormoncocktail als Treibstoff hauptsächlich romantische und sexuelle Interaktionen gestalten, zu Ende. Die wirkliche Beziehungsgestaltung fängt erst nach dieser Phase an.

Manche Paare verheddern sich in der Endlosschleife der Frage: Soll ich mich trennen oder nicht? Das ist in der Regel nicht zielführend. Zielführend ist es, die Paarkommunikation zu verbessern und dann zu schauen, was in der Partnerschaft eigentlich los ist. In meinem E-Book habe ich ein paar wichtige Hilfestellungen zusammengetragen, wie eine Paarkommunikation erfolgreich werden kann.

 

Alles was funktioniert hat Vorfahrt – Beziehungsprobleme hassen den Blick auf die Lösung

Hier sind ein paar Leitfragen von mir, die für dich möglicherweise hilfreich sind, um eine erste Orientierung darüber zu bekommen, wo du in deiner Beziehung stehst.

  • Ist etwas in deiner Partnerschaft passiert, dem du und ihr nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet habt?
  • Ist deine Partnerschaft langsam immer schlechter geworden bis du gemerkt hast, dass du oder ihr ein Problem habt?
  • Hat einer von euch beiden ein Problem mit in die Partnerschaft gebracht, dass nun Schwierigkeiten bereitet?

Das sind alles Schlüsselfragen, die du dir mit meinem Onlinekurs „Raus aus der Beziehungskrise“ selbst beantworten kannst. Denn wenn du die Wurzel des Beziehungsproblems erkennst, kannst du dich auf die Lösung zu bewegen.

Das 2. Modul meines Onlinekurses gibt es hier für dich zum Kennenlernen kostenfrei!